Anzeige

Alles über Kaffee und Tassentausch

Wie kaum ein anderes Getränk begleitet Kaffee viele Menschen durch den Tag: vom morgendlichen Wachmacher über den Espresso nach dem Mittagessen hin zur Kaffeetafel am Nachmittag. 169 Liter Kaffee werden in Deutschland pro Kopf im Jahr getrunken. Damit ist Kaffee das absolute Lieblingsgetränk der Deutschen und ein nicht zu vernachlässigender Wirtschaftsfaktor. Die Stadtbibliothek Zentrum, Gewerbemuseumsplatz 4, zeigt in ihrer neuen Themenwelt „Draußen nur Kännchen – fast alles über Kaffee“ auf Ebene K1 von Dienstag, 17. Januar, bis Samstag, 1. April 2023, etliche Facetten rund um das Heißgetränk. Vorträge und Workshops, die die sozialen, ökonomischen, politischen, aber auch gesundheitlichen Hintergründe von Kaffee beleuchten, ergänzen die Ausstellung.

Kaffee stieg in den letzten 300 Jahren vom raren Luxusprodukt zum wichtigsten gehandelten Rohstoff der Welt nach Erdöl auf. Von Äthiopien verbreitete er sich über das Osmanische Reich bis in die Kaffeehäuser Europas, wo er womöglich Antriebsstoff für so manchen aufklärerischen Gedanken war. Während der Kaffeekonsum nach dem Zweiten Weltkrieg vom seltenen Luxus zur Selbstverständlichkeit wurde, stehen mittlerweile Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen bei der Kaffeeproduktion immer mehr im Fokus. Denn der Kaffeeanbau und -handel, der im ärmeren Globalen Süden stattfindet, während der meiste Kaffee im Globalen Norden konsumiert wird, ist nach wie vor von ökonomischer und sozialer Ungleichheit geprägt.

Von der Kirsche zur Kapsel

Mit der Themenwelt „Draußen nur Kännchen“ beleuchtet die Stadtbibliothek vielfältige Aspekte eines selbstverständlich gewordenen Alltagsprodukts. Neben vielen Fakten zur Geschichte des Kaffees und dem Kaffeekonsum, verfolgt sie den Weg von der Kirsche zur Kapsel beziehungsweise zur fertig gerösteten Bohne und erklärt anschaulich den Prozess der Kaffeeproduktion. Verschiedene Ausstellungsstücke illustrieren den Wandel der Zubereitung – von der handbetriebenen Kaffeemühle bis zum Kaffeevollautomaten. Zu sehen ist ebenfalls historisches und aktuelles Kaffeegeschirr, das zeigt, welche Vielfalt je nach Anlass, ob für Fest oder Alltag, oder für welche Kaffeevariation bereits existiert.

Mit Eulen im Café kuscheln oder in einer ehemaligen öffentlichen Toilette Kaffee trinken? Diese und andere – teilweise verrückten – Orte zum Konsum des Heißgetränks werden in der Präsentation „Die coolsten Cafés der Welt“ vorgestellt. Nürnberger Prominente wie Oberbürgermeister Marcus König oder Radiomoderator Flo Kerschner haben sich an der Themenwelt beteiligt und geben weiter, ob, wie und wann sie gerne Kaffee trinken. Besucherinnen und Besucher werden aber ebenfalls zum Mitmachen eingeladen: „Kaffee- oder Teetrinker?“ lautet eine Abstimmstation, an der man sich beteiligen kann. Ein Schrank hält zudem Kaffeetassen zum Tauschen bereit – einfach eine eigene Kaffeetasse mitbringen und eine andere mitnehmen. Ergänzt wird die Ausstellung durch vielfältige Literatur zum Thema, egal ob Belletristik oder Sachliteratur, die direkt ausgeliehen werden kann.

Von der Kaffeezeremonie zum Baristaworkshop

Besucherinnen und Besucher erwarten im Veranstaltungsprogramm vielfältige Vorträge, Workshops und Mitmachaktionen. So zeigen die Macher der Nürnberger Kaffeerösterei Rösttrommel am Donnerstag, 26. Januar, wie man richtig guten Kaffee macht und laden zur Verkostung ein. Am Freitag, 3. Februar, ist der Kaffeeröster Armin Machhörndl in der Kinderbibliothek zu Gast und erläutert in der Reihe „Was bin ich? Experten stellen sich vor“, woher Kakao- und Kaffeebohnen kommen und wie der Beruf eines Kaffeerösters aussieht. Mehr Informationen zur Ausstellung und zu den Veranstaltungen sind unter go.nuernberg.de/stb_themenwelt zu finden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content