Reisen wie damals: Der Sonderzug Classic Courier bringt Sie komfortabel zu den Kultur-Höhepunkten Südpolens. Foto: DNV

Reisen wie damals im Sonderzug Classic Courier: Die nostalgischen Schnellzug-Wagen durchfahren vom 21. – 27.05.2020 Schlesien und Galizien und bringen Sie zu den historischen Perlen Breslau, Lemberg und Krakau. Komfort wird dabei großgeschrieben: Sie reisen auf reservierten Sitzplätzen in 1.-Klasse-Abteilen mit 6 oder in Club-Abteilen mit 4 Sitzen. An Bord ist ein Speisewagen, ebenso ein stilvoller Salonwagen, um bei musikalischer Untermalung ein Glas zu genießen. Angeboten wird neben der Route Breslau, Lemberg, Krakau zur gleichen Reisezeit auch die Variante ohne Lemberg, um mehr Zeit in Krakau zu verbringen.

Reisetermin:                         21.05. – 27.05.2020

 Reisepreis pro Person:      

Sitzplatz Comfort/3*-Hotel                                                      € 1245.- (DZ)             1420.- (EZ)
Sitzplatz Comfortplus/3*-Superior-/4*-Hotel                     € 1445.- (DZ)             1670.- (EZ)
Aufpreis Sitzplatz Club-Abteil                                                  €     98.-

Inklusivleistungen:

  • Fahrt im Sonderzug ab/bis Fürth
  • Sitzplatzreservierung
  • 6 x Übernachtung/6 x HP
  • Chefreiseleitung
  • deutschsprachige Gruppen-Reiseleitung
  • Ausflüge, Führungen, Besichtigungen
  • Transfers mit örtlichen Bussen
  • Infomaterial (1 x je Zimmer)
  • Reisebetreuung durch Vertreterin Magazin sechs+sechzig

Fakultative Ausflüge (nur vor Reiseantritt buchbar, Preis/Person)

  • Jüdisches Viertel mit Klezmermusik             € 32.-
  • Breslau Panorama (inkl. Schiffsfahrt)           € 38.-
  • Riesengebirgsrundfahrt (per Bus)                 € 54.-

Infos und Buchung:

Reisevermittlungsagentur Reiseglück – Waltraud Benaburger – Tilsiter Str. 6c – 90453 Nürnberg – Tel.: 0911-639228 – Mail reiseglueck@gmx.de. Den ausführlichen Reiseprospekt können Sie hier herunterladen. Buchungsunterlagen finden Sie hier.

Zur aktuellen Lage:

Wegen der Corona-Pandemie warnt das Auswärtige Amt derzeit “vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland bis mindestens Ende April 2020”. Das ist auch die Richtschnur für Reiseveranstalter, -vermittler und Touristikbüros bezüglich Stornierung durch die Kunden: Sie müssen Buchungen für Reisen, die bis Ende April stattfinden sollen, kostenlos rückgängig machen. Für Reisen, die ab Mai starten sollen, werden jedoch in aller Regel Stornogebühren verlangt, wenn jemand jetzt zurücktreten will. Zum Teil in nicht unbeträchtlichem Umfang, die Höhe berechnet sich nach der Höhe des Reisepreises und dem Zeitpunkt der Stornierung. Je näher die Absage an den Starttermin rückt, umso höher liegen die Stornokosten. Im schlimmsten Fall werden bis zu 90 Prozent des Reisepreises berechnet. Vorerst ist also ein Rücktritt von einer gebuchten Reise nur ohne finanzielle Einbußen möglich, wenn diese bis Ende April erfolgt.