reise

Die goldene Stadt vom Hradschin, dem Sitz der Kaiser und Könige, aus erkunden. Foto: Nossek-Bock

Langsam sinken die Temperaturen und es wird kühler und herbstlicher. Aber das kommende Frühjahr können Sie schon jetzt genießen. Nämlich mit den Gedanken, auf einem der romantischsten Flussrouten Deutschlands und Tschechiens bis nach Prag unterwegs zu sein. Und die Schönheiten entlang der Elbe und der Moldau zu genießen. sechs+sechzig bietet dazu eine 9-tägige-Leserreise an.
Genießen Sie schon jetzt das kommende Frühjahr: Das Magazin sechs+sechzig entführt Sie zur schönsten Jahreszeit, wenn die Natur wieder erwacht und die Temperaturen angenehmes Reisen ermöglichen, auf eine der romantischsten Flussrouten Deutschlands und Tschechiens bis nach Prag. Erleben Sie auf dem Vier-Sterne-Schiff »Saxonia« die Schönheiten entlang der Elbe und der Moldau, lassen Sie sich verwöhnen und entdecken Sie Städte, die ihr Aschenputtel-Dasein längst abgelegt haben und prächtig renovierte Bauwerke präsentieren.
sechs+sechzig bleibt auch diesmal seinem Markenzeichen treu und schickt auf der Flusskreuzfahrt von Potsdam bis in die tschechische Metropole eine Reisebetreuung mit an Bord, die Ihnen – zusätzlich zu den jeweiligen Reiseleitern vor Ort – durchgängig zur Verfügung steht.
Ein erster Höhepunkt ist das sanfte Dahingleiten auf dem Wasserweg durch das Elbsandsteingebirge. Aufregend wird es dann in der Goldenen Stadt Prag auf tschechischer Seite, wo Sie vom Hradschin aus, dem Sitz von Kaisern und Königen, das Zentrum erkunden. Außerdem lernen Sie Leipzig, Meißen und Dresden mit seinen historischen Bauwerken wie Semperoper und Zwinger kennen.
Die Neun-Tages-Fahrt im April 2015 beinhaltet auch eine ausführliche Visite von Potsdam samt Außenbesichtigung von Schloss Sanssouci. Die brandenburgische Landeshauptstadt wird umflossen von der 
Havel, die immer wieder größere und kleinere Seen bildet. Der idyllische Anblick war es wohl auch, der Kurfürst Friedrich Wilhelm dazu verleitete, den Ort neben Berlin zu seiner zweiten Residenz zu wählen. Er ließ 1688 in Potsdam das Stadtschloss erbauen und legte damit die Grundlagen für die Entwicklung und spätere Blüte der im Dreißigjährigen Krieg schwer geprüften Stadt. 200 Jahre dauerte es, bis das barocke Zentrum seinen vollen Glanz entfalten konnte.
Doch zuerst einmal beziehen Sie nach der Anreise mit dem Bus am Tag eins Ihre Kabinen auf der 82 Meter langen »Saxonia«, die unter Schweizer Flagge fährt. Während Sie sich gemütlich einleben auf dem komfortablen Flussschiff, erreichen Sie bis zum anderen Tag das Bundesland Sachsen-Anhalt. Sie legen in Magdeburg an und erkunden in einer zweieinhalbstündigen »Romantiktour« (teils mit dem Bus, teils zu Fuß) die wichtigsten romanischen Sehenswürdigkeiten, wie den Dom und die St. Sebastianskirche.
Blick in Auerbachs Keller
Am dritten Tag erreichen Sie auf dem Wasserweg Dessau und fahren mit dem Bus nach Leipzig, das nicht nur seinen legendären Ruf in der klassischen Literatur mit dem Treiben in Auerbachs Keller begründet hat, sondern in der jüngsten Zeit auch als ein wichtiger Messestandort in Europa gilt. Die Leipziger Nikolaikirche war Ende der 1980er Jahre Ausgangspunkt für die Montagsdemonstrationen, die ein Wegbereiter für den Fall der Mauer waren.
Weiter gleiten Sie danach auf der Elbe dahin und lassen sich von der einzigartigen Weinlandschaft ringsum bezaubern. Wer möchte, nimmt in Meißen an einer Weinprobe teil. Werfen Sie darüber hinaus einen Blick in die wohl bedeutendste Porzellanmanufaktur der Welt: Meißner Porzellan, erkennbar an den zwei gekreuzten Schwertern als Symbol, zeichnet sich durch einzigartige Handwerkskunst aus. Doch sehenswert sind auch die mittelalterlichen Plätze und der Dom, die der Stadt ihren unverwechselbaren Charakter geben.
Am fünften Tag ist die Besichtigung der Festung Königstein eingeplant. Sie liegt 361 Meter über dem Meeresspiegel und bietet einen malerischen Ausblick auf das Elbsandsteingebirge, das Sie mit dem Bus näher erkunden werden.
Der nächste Hafen liegt bereits auf tschechischer Seite: Tetschen. Von hier bringt Sie der Bus zu einem Ganztagesausflug nach Prag. Spazieren Sie über die autofreie Karlsbrücke oder streifen Sie durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, schauen Sie vom Moldau-Ufer aus auf das Metronom oder erkunden Sie den Burgberg: In der Goldenen Stadt wird es nie langweilig. Im neunstündigen Aufenthalt ist ein Mittagessen in einem typischen Prager Lokal enthalten.
Am Tag sieben geht es mit dem Flusskreuzfahrtschiff wieder zurück nach Deutschland. In Dresden steht eine mehrstündige Stadtbesichtigung auf dem Programm, und Sie können beim Blick in den Zwinger, ins Schloss, auf die Brühl’sche Terrasse oder aufs »Blaue Wunder« nachvollziehen, warum man hier von »Elbflorenz« spricht.
Wittenberg ist das nächste Ziel am Tag acht. Die Stadt, in der Martin Luther seine 95 Thesen anschlug, weist heute gleich vier Unesco-Welterbestätten auf. Die Lucas Cranach Höfe und das Renaissance-Rathaus, Melanchtonhaus und Lutherhaus gehören mit ins Besichtigungsprogramm. Anschließend fahren Sie zum Wörlitzer Park. Genthin ist die letzte Anlaufstelle, ehe Sie am vorletzten Tag Potsdam erleben und schließlich Abschied von einer interessanten Reise nehmen müssen.
Informationen zur Leserreise
Die neuntägige Flusskreuzfahrt findet vom 
12. bis 21. April 2015 statt. Im Gesamtreisepreis ab 1514.- Euro sind der Bustransfer aus dem Raum Nürnberg/Fürth/ Erlangen nach Potsdam und zurück enthalten sowie ein Paket mit sieben Ausflügen.
Im Preis inkludiert sind ebenso:
– 
Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie
– 
Ein- und Ausschiffungsgebühren, Hafentaxen und Schleusengebühren
– 
Vollpension an Bord, beginnend mit dem Abendessen des ersten Tages und endend mit dem Frühstück am letzten Tag.
– 
Reichhaltiges Frühstücksbuffet, mehrgängige Mittag- und Abendessen (gute internationale Küche und vegetarisches Essen)
– 
Nachmittagstee/-kaffee und Kuchen, Mitternachtssnack
– 
Kapitänsabend
– 
Bordveranstaltungen
– 
Benutzung der Bordeinrichtungen
– 
SAT-TV in jeder Kabine (Empfang abhängig vom Fahrgebiet)
– 
Reiseleitung vor Ort
– 
Betreuung durch sechs+sechzig-Begleitperson
– 
Kleine Überraschung
– 
Reiseführer bzw. Länderinformationen
– 
Ausflüge nach Potsdam inklusive Außenbesichtigung Schloss Sanssouci, Romantik-Tour in Magdeburg, nach Leipzig, zur Festung Königstein und ins Elbsandsteingebirge, nach Dresden und Wittenberg und nach Prag
Weitere Ausflüge sind fakultativ und vor Reisebeginn buchbar.
Weitere Informationen und Buchung bei:
Firma Reise Glück
Waltraud Benaburger
Tilsiter Straße 6c, 90453 Nürnberg
Telefon (0911) 63 92 28
Fax: (0911) 63 92 24
E-Mail: reiseglueck@gmx.de